Raumfahrt24.de/weltreise
Raumfahrt24 Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Weltreise 2007
Übersicht





Astro Medien


Astroshop Tipp



Letzte Etappe: Macao und Hong Kong
11. Januar 2007, Lilian Manthei. Das Wichtigste vorab: Wir sind sicher wieder zuhause angekommen und gewöhnen uns langsam wieder an die vielen guten Dinge, die es in Deutschland gibt. Weihnachtsmärkte, ausgedehnte Festmahle, Silvesterparties, Babykontrollbesuche in Hamburg und München (Lili), Hallenbeachvolleyball (Ingo) und vor allem Abende mit Freunden.


Weihnachten im Ocean Park, Hong Kong vergroessern (Source: Lilian)



AirAsia brachte uns von Borneo nach Macao. Der Taxifahrer sprach kein Wort Englisch und zockte uns gleich ab. Aber wie soll man sich auch so schnell an die neue Währung "Pataca" gewöhnen und mitrechnen?

Macao ist eine in der Nähe von Hongkong gelegene ehemalige portugiesische Kolonie. Im Jahr 1999 wurde sie als zweite Sonderverwaltungszone in die Volksrepublik China integriert. Es gibt viele alte Kolonialgebäude und Kirchen sowie Kasinos zu sehen.

Die ganze Stadt war weihnachtlich geschmückt und der Temperatursturz von 35 auf 20 Grad tat sein Übriges, um uns in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen.

Macao ist teuer, da die Kasinos viel Geld eintreiben und verteilen, aber chinesisches Essen ist überall billig zu bekommen. Wir spazierten durch die alten Straßen, sahen die Kirchen an, das Maritimmuseum, den Macao Tower, der 338m hoch ist und z.T. Glasboden hat (dort ist Bungeejump, Skywalk und Skyjump möglich) und besuchten ein riesiges Kasino, das "Lisboa". Eine tolle Stadt!

Nach 2 teuren Nächten fuhren wir 50 Minuten mit dem Schnellboot nach Hong Kong Island. Dort wohnten wir bei Melissa, die wir im Juli in China kennengelernt hatten. Sie ist Amerikanerin und unterrichtet Englisch in Hong Kong. Da hier extremer Platzmangel herrscht, ist auch Melissas Wohnung teuer und klein. Aber wir sind glücklich, dass wir Geld sparen. Siehe 1. Hong Kong Artikel und Zimmerfoto- 4qm ohne Fenster fur 26 Euro! >br>
Der Countdown läuft: noch drei Tage! >br>
Tag 1: Ocean Parc! Unten Pandabären, Cablecar über die Berge nach Aberdeen, oben Achterbahn, Delfinshow über dem Meer, Seehunde, Haifischbecken mit Unterwasserlaufband, Quallenaquarien, ein Riff mit Rochen, Moränen, Haien, Schildkröten, Wildwasserbahn, Weihnachtslandschaft aus Eis, chinesischer Kinderchor, der "Stille Nacht" auf chinesisch singt und alles fast wie vor 22 Jahren, als ich hier mit der Familie war!

Tag 2: Weihnachtsshopping auf den chinesischen Märkten, auf dem Ladies market und in den Shopping Malls. Ingo hat gut durchgehalten als Shoppinghasser!

Tag 3: Kowloonspaziergang, Spacemuseum mit Simulation eines Spazierganges auf dem Mond mit 1/6 der Gravitationskraft, abends Bewunderung der weihnachtlich blinkenden Skyline von Hong Kong Island von Kowloon aus. Ein letztes Mal billiges Sushi zum Sattessen. Um 21 Uhr Fahrt zum Airport, Gepäck wird in der Innenstadt eingecheckt, sehr bequem!

Der Flug dauerte 9 Stunden bis Doha, dann erneut 6 Stunden bis Frankfurt. Qatar Air war wieder vorbildlich und wir schliefen trotz Aufregung sehr gut.
Quelle: Ingo zur Übersicht...



Weitere Bilder

Qualle, Ocean Park

Lili & Ingo?

Lili & Ingo!

Eisskulpturen

Händlerleben

Space Shuttle

Hong Kong

Frankfurt

Wieder daheim

Weihnachtliches Macau

Macau Kasinos



Copyright 2004-2006 Raumfahrt24.de Blog für unsere Weltreise 2007 Herausgeber: Lilian & Ingo